Westernschießen 2018

Zirndorf-City e. B. – Pulverdampf in Zirndorf-City. Am 9. und 10. Juni findet, nach längerer Pause, zum sechsundzwanzigsten Mal auf der Schießanlage der Kgl. priv. Schützengesellschaft Zirndorf, Eichenhain 1, das große WESTERNSCHIEßEN statt. Jeder kann teilnehmen, sei es um zu schießen oder auch nur um zuzusehen und zu relaxen.

The Zirndorf Epitaph

Silvesterschießen 2017 für alle Mitglieder

Silvesterschießen für die Mitglieder der KPSGZ am Sonntag, den 31. Dezember

Hier der Bericht:

Bericht Silvesterschießen 2017

Weihnachtsschießen 2017 – Weihnachtsfeier am 09.12.2017

Schießtage:
Montag den 27.11.2017 und Donnerstag den 30.11.2017.

Waffenarten:
Luftgewehr, Luftpistole, Kurzwaffen aller Kaliber (einschließlich Vorderlader), Recurve- und
Compoundbogen.

Einlage (nicht Jugend und Bogen):
pro Waffenart 5,00 €, damit sind bezahlt:
1 Schuss Weihnachtsscheibe, 10 Schuss Glücksscheibe (Pistole und Vorderlader),
10 Schuss Meisterserie (Luftpistole und Luftgewehr), -Zehntelwertung-!

Meisterserie – 10er Serie Luftpistole und Luftgewehr:
Unbeschränkter Nachkauf, je Serie 1,00 €.
1.Preis je 25,00 €. Abhängig vom Nachkauf kommen weitere Geldpreise zur Ausschüttung.

Weihnachtsscheibe:
Beschränkter Nachkauf auf 10 Schuss, je Schuss 1,00 €. Die Wertung erfolgt nach „Tiefschuss“.
1.Preis für Luftpistole und Sportpistole sind je ein halbes Reh, für Luftgewehr eine Gans und für
weitere Preise eine Ente.

Jugendscheibe – Luftpistole und Luftgewehr:
Einlage 2,50 €, damit sind bezahlt: 10 Schuss Meisterserie, 2 Schuss Weihnachtsscheibe (Tiefschuss).
Nachkauf 10 Schuss Meisterserie bzw. 1 Schuss Weihnachtsscheibe je 0,50 €.
Pro Scheibe sind 10 Preise ausgelobt.

Bogenabteilung:
Einlage 5,00 €, damit sind bezahlt: 3 Pfeile auf die Glücksscheibe und 1 Pfeil auf die „Entenscheibe“.
1.Preis auf die Glücksscheibe ein halbes Reh und für weitere Preise eine Ente. Kein Nachkauf !

Zur Weihnachtsfeier am Samstag den 09.12.2017 um 18:00 Uhr
sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen.

Im Rahmen der Weihnachtsfeier findet die Preisverteilung statt.
Die Preise der Weihnachtsscheibe müssen an diesem Abend unbedingt abgeholt werden!

Das Schützenmeisteramt

Hier zum Bericht.

Königsschießen 2017 mit neuem Schützenkönig Johann Mai

Am Samstag, den 16. September 2017, war es wieder einmal soweit: Die Amtszeit des amtierenden
Schützenkönigs Fritz Friedrich neigte sich dem Ende zu.

Der 2. Schützenmeister Christian Neugebauer eröffnete das diesjährige Königsschießen in Vertretung
des abwesenden 1.Schützenmeister Edgar Nickel und hieß alle Anwesenden herzlich willkommen.
Ab 13:00 Uhr begannen die ehemaligen Majestäten das Schießen auf die Königsabschiedsscheibe
mit dem Kleinkalibergewehr auf 50m Distanz. Den ersten Platz holte sich dabei Matthias Frank
(Schützenkönig 1978), gefolgt von Bratislav Miljevic (Schützenkönig 2012), Bernd Eichhorn (2014),
Roland Weber (2002), Harald Tiefel (1988), ClausDieter Knorn (2015), Peter Mundt (2009), Wolfgang
Pruy (2013), Klaus Wagner (2004) und Jörg Bössner (2006).
Währen der Vorbereitungszeit für das eigentliche Königschießen gab es Kaffee und Kuchen, den unsere
Schützendamen mitgebracht hatten. Ein herzliches Dankeschön an die Damen der Gesellschaft, die uns
wieder bestens mit Gebäck versorgten. Um 15:30 Uhr begann das Königsschießen auf den hölzernen
Königsadler. Traditionsgemäß gab
der noch amtierende Schützenkönig Fritz Friedrich den ersten Schuss ab. Die Reihenfolge der
weiteren Schüsse wurde vorher nach dem Losverfahren festgelegt. Nach und nach musste nun der
Holzadler „Federn“ lassen. Die Prämien sicherten sich Michael Voggenreiter (rechter Flügel mit
dem 190. Schuss), Christian Neugebauer (Krone, 228. Schuss), Bratislav Miljevic (Reichsapfel, 178.
Schuss), Heinz Wilczyinski (Zepter 166.Schuss), Dirk Klein (linker Flügel, 86. Schuss und Schwanz,
191. Schuss). Ab dem 231. Schuss durften nur noch die Anwärter für das Königsamt auf den schon
stark in Mit-leidenschaft gezogene „Vogel“ schießen. Valeria Hestermann, Michael Hahnfeld,
Mario Bernert, Dirk Klein und Johann Mai versuchten nun Runde um Runde die Reste des
Vogels herunter zu schießen.

In der 7. Runde fiel das letzte Stück des Königsadlers mit dem 265. Schuss durch Johann Mai,
der somit die neue Schützenmajestät unserer Gesellschaft wurde.

Die Proklamation des neuen Schützenkönigs erfolgte durch den 2. Schützenmeister Christian
Neugebauer, assistiert vom 1.Schatzmeister Wolfgang Pruy. Johann Mai nahm die Glückwünsche der
anwesenden Schützen entgegen.

Den gesellschaftlichen Abschluss des Abends bildete das warme Buffet mit mexikanischen
Köstlichkeiten aus der Küche unserer Kerstin Kutschke.

Vielen Dank an unseren Ex-König Fritz Friedrich, der sich am Abendessen finanziell beteiligte und
auch die Preise der Königsabschiedsscheibe stiftete.

Auch heuer war es wieder ein gelungenes Königsscheißen. Vielen Dank an alle, die zum Gelingen
der Veranstaltung beigetragen haben. Wir wünschen unserem neuen Schützenkönig Johann Mai
ein erfolgreiches und schönes Königsjahr.

fpm.