Am 23. Juli fand die erste Schulung zum Schießleiterdienst in unserer Schützengesellschaft statt. Der 1.Sportleiter Dirk Klein unterwies zum notwendig gewordenen und sehr ernst zu nehmendem Thema „Schießleiterdienst“.

Auf Grund verschärfter gesetzlicher Vorschriften und im Zuge anstehender Standumbauten ist es nicht nur für Neumitglieder, sondern auch für „alte Hasen“ wichtig, sich mit den Neuerungen im Ablauf eines geregelten sicherheits- und rechtskonformen Schießbetriebes auseinander zu setzen. Die von Tom Loff vorbildlich ausgearbeiteten Schulungsunterlagen für den „Beginn und die Beendigung des täglichen Schießbetriebes“ veranschaulichten detailliert die verantwortlichen Aufgaben eines Schließleiters.

Bei der Begehung aller Schießstände erklärte Dirk vor Ort die einzelnen „Handgriffe“ zur Inbetriebnahme und Überwachung der einzelnen Stände. Ein besonderes Augenmerk wurde auch auf das richtige Ausfüllen der Schießkladde gelegt, da diese im rechtlichen Sinne eine Urkunde darstellt. Themen wie Notfallmeldung, Schadensmeldung und Gastschützenabrechnung sowie „wo finde ich was“ (Schlüssel, Erste-Hilfe-Kästen und Feuerlöscher) wurden angesprochen.

Auch als langjähriges Mitglied der Gesellschaft habe ich diese erste Unterweisung besucht und feststellen müssen, dass auch ich nicht mehr auf dem neuesten Stand bezüglich des Schießleiterdienstes war, haben sich doch seit meinem Sachkundelehrgang einige gravierenden Neuerungen ergeben.

Es ist geplant ab September jeden Monat eine Unterweisung abzuhalten. Besucht bitte die Unterweisungen, denn die Sicherheit beim Schießbetrieb ist die oberste Prämisse in unserer Schützengesellschaft.

Die „Arbeitsunterlagen“ zum Schießleiterdienst sind in Kürze auch auf unserer neuen Homepage nachzulesen und gelten als Grundlage für die Durchführung des Dienstes.

Euer fpm.

Weitere Schießleiterschulungen sind geplant für:

  • 10. März um 19:00 - 20:00
weitere Infos und Anmeldung